Microsoft Project Server 2016, 2013, 2010 – Informationen zum Enterprise Project Management

Enterprise Project Management (EPM) mit Portfolio Management
als Unternehmenslösung für Projekt- und Programmmanagement

Mit dem Einsatz eines Project Servers realisieren Sie eine Web-basierte Kommunikationsplattform für ein unterneh-mensweites Projektmanagement. Es können sowohl interne als auch externe Beteiligte je nach Berechtigungen die Projekt- und Ressourcendaten sowie Dokumente und Berichte lesen und bearbeiten.

Der MS Project Server 2016 / 2013 / 2010 unterstützt Sie in den Phasen von der Projektidee, über Projektauswahl, Planung und Steuerung bis hin zum Berichtswesen und Risikomanagement, u.a. durch:

  • Projektantragsformular, Portfolio-Auswahl der Projekte, begleitender Workflow,
  • übersichtliche Projektpläne für Termine, Kosten, Ressourceneinsatz,
  • zentrale Projektablage sowie zentraler Ressourcenpool und Benutzerverwaltung,
  • dezentrale Arbeitszeiterfassung von den Teammitgliedern zum Projektfortschritt,
  • zentrale Dokumentenablage auf dem SharePoint Server,
  • Businell Intelligence Center - automatische Excel-Berichte, Dashboard Berichte, grafische Indikatoren,
    Datenexport in andere Anwendungen (Excel, ERP, SAP...)

    EPM - MS Project Server 2010-System

Basierend auf dem Windows Server und SQL- Server arbeitet MS Project mit dem Project Server und SharePoint Server zusammen, mit Schnittstellen zum Datenaustausch mit anderen Anwendungen.

Die Projekte, Ressourcen, Dokumente und Berichte werden zentral gespeichert und verwaltet. Für die Benutzer erfolgt der Zugriff auf die Daten über einen Browser.

MS Project Server mit Projekt- und Portfoliomanagement

Mit verschiedenen Verantwortungsbereichen kann ein Workflow im Unternehmen realisiert werden, zum Beispiel:

  • der Projektleiter stellt den Projektantrag, erstellt den Projektplan,
  • die Führungskraft bewertet die Projekte, nutzt die Portfolio-Analysen,
  • der Ressourcenmanager plant und steuert die Ressourcenauslastung,
  • das Teammitglied bearbeitet die Vorgänge und meldet den Aufwand zurück,
  • der Projektleiter bewertet die Ergebnisse und steuert erforderliche Änderungen,
  • die Führungskraft wertet die aktuellen Berichte aus, trifft erforderliche Entscheidungen.

Projektmanagement-Prozessphasen mit MS Project Sever 2010Projektmanagement - Workflowphasen als Prozessphasen mit Microsoft Project Server

Die groben Projektphasen des Projektmanagements bedeuten:

  • Anforderungsmanagement
    - Projektantrag stellen, Projektziele beschreiben
    - Projektidee - Thema beschreiben, Termine, Aufwand und Kosten schätzen
    - Ressourcenverfügbarkeiten, Budget und Risiken prüfen
  • Portfolio-Management
    - Projekte mit der Unternehmensstrategie bewerten
    - Kriterien gewichten, Prioritäten bestimmen
    - zu realisierenden Projekte nach Unternehmenskriterien auswählen
  • Projektmanagement - Projektplanung und Abstimmung
    - Projektplan erstellen (Strukturplan, detaillierte Aufgabenliste, Termine, Kosten, Budget)
    - Ressourcenplanung und Ressourcenauslastung optimieren
    - Projektplan mit den Projektbeteiligten abstimmen, Verantwortlichkeiten bestimmen
    - Berichtsstruktur, Kommunikationskonzept und Informationsfluss festlegen
  • Projektmanagement - Steuerung, Überwachung, Berichtswesen
    - Projektdaten mit Projektzielen und Meilensteinen aktualisieren, steuern und überwachen
    - Plan- und Ist-Daten abgleichen und korrigieren, Kennzahlen und Ampeln als Indikatoren verfolgen
    - Kommunikation mit Team und Verantwortlichen realisieren
    - Dokumente erstellen, bereitstellen, auswerten
    - Berichtswesen für Projektleiter, Management, Team und Kunden organisieren.